Wuppertal

ist mit 354.382 Bewohnern (31. Dezember 2018)[2] die gewaltigste Stadt und das Industrie-, Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturzentrum des Bergischen Landes. Die „Großstadt im Grünen“ liegt südlich des Ruhrgebiets und ist als siebzehntgrößte Stadt In Deutschland eines der Oberzentren des Landes NRW.

Die Stadt wurde zum 1. Aug 1929 durch Vereinigung der kreisfreien Metropolen Elberfeld (Großstadt seit etwa 1883) und Affekt (Großstadt seit etwa 1884) sowie der Städte Ronsdorf, Cronenberg und Vohwinkel unter dem Namen Barmen-Elberfeld als kreisfreie Stadt begründet und im Jahr 1930 nach einer Bürgerbefragung in Wuppertal umbenannt, womit die geografische Lage der Stadt am Flusstal zum Ausdruck gebracht wurde.

Die Topographie wird durch das Tal der Wupper beeinflusst, die sich rund 20 km auf Basis von dem Stadtgebiet windet und deren steile Hänge oft bewaldet sind. Auf den Hochflächen gelegenen Stadtteile gehen in deine Wiesen und Wälder des Bergischen Landes über. Durch Grünflächenanteil von etwa einem Drittel gilt Wuppertal in einem Ranking aus 2013 als Deutschlands grünste Großstadt.[3] Als „Wiege der Aufkommenden Industrien in Deutschland“[4] ist die Stadt aber auch voller führenden Villenvierteln und Wohnhäusern durch die Zeitdauer: Etwa 4500 Baudenkmale existieren im Kernstadt. Prägende Bauteile der Infrastruktur sind die Asphalt 46, die Nordbahntrasse, das Sonnborner Kreuz und der Burgholztunnel. Circa die Hälfte der Wuppertaler Bevölkerung wohnt in einem NO2-Belastungsgebiet.[5]

Neben der seit 1901 bestehenden Hängebahn ist die Universitätsstadt allgemein bekannt für das international geschätzte Tanztheater Pina Bausch und das Wuppertal Organisation für Klima, Natur, Stromenergie, den Zoologischen Gartenanlage, die Historische Stadthalle, das Von der Heydt-Museum für bildende Kunst, das Geschichtliche Dreh- und Angelpunkt mit dem Engels-Haus, den Skulpturenpark Waldfrieden, große Parkanlagen und Urwälder mit Deutschlands größtem Gehölzsammlung und die gewaltigste Konfessionsvielfalt Deutschlands. Bundesweit bekanntschaften Sportvereine sind der Wuppertaler SV und der Handballbundesligist Bergischer HC.